Kontakt

DRK-Landesverband Sachsen e.V.
Bremer Str.10d
01067 Dresden
Tel: 0351 - 4678 116
Fax: 0351 - 4678 222
Funk:

t.eckert@
drksachsen.de

 

Unsere Angebote

Bundesfreiwilligendienst
 

Willkommen bei der Bergwacht Sachsen

Die Bergwacht ist eine humanitäre, gemeinnützige und bergsporttreibende Gemeinschaft des Deutschen Roten Kreuzes. In der Bergwacht des DRK Landesverband Sachsen haben Rotkreuzmitglieder ihre Heimstatt gefunden, die gern klettern, Ski fahren, wandern und sich mit der Natur verbunden fühlen. Außerdem sind sie bereit, auch in den kompliziertesten Situationen Erste Hilfe zu leisten und uneigennützig und ehrenamtlich Wach- und Einsatzstunden zum Wohle Anderer zu leisten.
Mitglied werden

Bergwacht kurz vorgestellt

SBB Vereinszentrum mit Trainingsplattformen für die Bergwachtausbildung

Am 13.01.2014 startete nun endlich der Bau des SBB Vereinszentrums, in dem die Bergwacht Sachsen Trainingsplattformen und weitere Übungsanlagen erhalten wird.
Highlight wird sicher die geplante Installation einer Sesselliftgondel (2er) zum Training von Seilbahn- evakuierungen.

Über den Baufortschritt könnt ihr euch hier informieren:
www.bergsteigerbund.de/projekte_vereinszentrum.html

Der Einbau der Installationen für die Bergwacht erfolgt auf der Grundlage einer Kooperationsvereinbarung zwischen DRK Landesverband und Sächsischem Bergsteigerbund und wird durch die Lotterie Glücks Spirale gefördert.
Dazu weitere Informationen hier

Aktuelles

Bergfilmfestival

Bergwacht mit Infostand

Am Wochenende 14.-16.11.2014 fand in Dresden das nunmehr 11. Bergfilmfestival "Bergsichten" statt. Neben der sanitätsdienstlichen Absicherung des Festivals war die Bergwacht Sachsen zum... [mehr]

Das Ehrenamt und DU – große Videoaktion!

Zum internationalen Tag des Ehrenamtes, am 5.12., sollen die Ehrenamtlichen des DRK in Sachsen persönlich zu Wort kommen. Ehrenamtliche sind aufgerufen dem DRK ein Gesicht und eine Stimme zu geben.

Die Videoaktion steht unter der Überschrift „Mein Ehrenamt – ich engagiere mich im DRK, weil…“ Gesucht werden kurze Videoclips, nicht länger als 15sec, idealerweise liegt das Video in einem MPEG4... [mehr]

Anwärterprüfung in Oberwiesenthal

Am Wochenende des 25. und 26. Oktober absolvierten 10 Anwärter die Anwärterprüfung

Am Wochenende des 25. und 26. Oktober konnten 10 Anwärter, im Alter zwischen 18 und 30, erfolgreich in die DRK Bergwacht aufgenommen werden.
In der Anwärterzeit der vergangenen zwei Jahre... [mehr]

Bundesfreiwilligendienst

suchen Mitarbeiter

Ab sofort suchen wir Mitarbeiter bzw. Mitarbeiterin im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes“  mehr [mehr]

Klettern- Warnung vor "Sauschwänzen"

Alpine Experten warnen: Diese Stahlbügel sind ursprünglich als Umlenk-Punkte für Top-Rope-Sicherungen konstruiert worden. Sie sollten künftig ausschließlich für diesen Zweck verwendet werden – und...

Alpine Experten warnen:
Diese Stahlbügel sind ursprünglich als Umlenk-Punkte für Top-Rope-Sicherungen konstruiert worden. Sie sollten künftig ausschließlich für diesen Zweck verwendet werden –... [mehr]

Ärztetagung

Bergwacht-Ärztetagung

Vom 29.11. bis 01.12.2013 fand in Königstein (Sächsischen Schweiz) die nunmehr 11. Bergwacht Ärztetagung der Bergwacht Sachsen statt.
Die über 50 Teilnehmer waren neben Ärzten vor allem... [mehr]

GPS Training

Bergwacht führt GPS Taining durch

Am 16.11.2013 trafen sich Mitglieder der Bergwacht Sachsen zum GS Training.

» Bilder Die Bergwacht begleitete am 24. und 26.11.2013 die [mehr]

Bergretter proben Ernstfall

Besucher vom Lift gerettet

Nichts geht mehr in der Skiwelt Schöneck, zahlreiche Besucher müssen vom Lift gerettet werden. Am Samstag war dies für Feuerwehr und Bergwacht zum Glück eine Übung. 

Es sind gute zehn... [mehr]

Selbsthilfeboxen

10 Jahre Patenschaften für Selbsthilfeboxen in der Sächsischen Schweiz

Vor 10 Jahren tauchten sie erstmals auf, die grünen Schilder an den Selbsthilfeboxen. Die Selbsthilfeboxen werden von vielen einfach Box oder Bergungsbox genannt. Nicht jedem gefielen diese Schilder,... [mehr]

Luftrettereinsatz

Die Bergwacht rettet am Pfaffenstein

Eine Wanderin (120 Kilo) wollte zu der Aussicht neben dem Ausstieg vom „Nadelöhr“ über eine Spalte springen, dabei stürzte sie in diese ca. 1,5m und verletzte sich dabei am linken Oberarm schwer.[mehr]